Unsere SeminarleiterInnen

Eine bunte Vielfalt ...

In dieser Rubrik stellen sich die SeminarleiterInnen vor, die in unserem Haus ihre Vorträge, Workshops, Seminare und Ausbildungen durchführen.
Eine Vielfalt, die Ihnen viele Wege öffnet!

Petra Reißner

- seit 1980 Physiotherapeutin ( Bobath- Therapeutin, Manualtherapeutin, Atlas- Therapie, Body- Balance- Pilates®)
- seit 2005 Atemtherapeutin/-lehrerin für den Erfahrbaren Atem nach Prof. Ilse Misdendorf®

Erfahrbarer Atem nach Middendorf®

Erfahrbarer Atem ist eine Methode, die durch Prof.Ilse Middendorf entwickelt wurde und sich nicht auf die Behandlung von Krankheiten bezieht, jedoch das Gesunde stärkt. Dies bringt tatsächlich mit sich, dass "Schwächen " und Krankheiten an Einfluss und Intensität verlieren. Erfahrbarer Atem ermöglicht den persönlichen Weg der Entfaltung und Entwicklung. Die Methode bezieht sich auf die Atembewegung, sie ist konkret und direkt und führt zur wachsenden Sammlungsfähigkeit/Achtsamkeit, in die Empfindungsfähigkeit und ins Empfindungsbewußtsein. Der Atem verbindet nicht nur die körperliche, seelische und geistige Ebene seines Menschen, er ist gleichzeitig auch deren Ausdruck. Im Atem zeigt sich die Individualität und die persönliche Lebenssituation eines Menschen in Wahrhaftigkeit. So, wie ein Mensch nicht "richtig " oder "falsch " ist, wird daher auch sein Atem nicht bewertet.
Der zugelassene und bewußt erlebte Atem wird im Wirken der erfahrbaren Gesetzmäßigkeiten zum Therapeuten. Es vollziehen sich benennbare innere Prozesse und inneres Wachsen, das sich ganz aus sich selbst nach Außen trägt. Diese ganz eigenen Veränderungen zeigen sich in gesteigertem Wohlbefinden, Selbstfürsorge, Gesundheit, Klarheit, Selbstbewußtsein, veränderter Haltung und Aufrichtung, Stabilität, Lebendigkeit in Verbindung zur inneren Ruhe, Kreativität, einer veränderten Lebenseinstellung u.a. persönlichen Erscheinungen.
Erfahrbarer Atem ist ein Weg vom Tun und Machen zum Sein.

Angebot
- Atemeinzelbehandlung
- Atemarbeit in Gruppen

Beckenbodengesundheit

Beckenbodentraining
Unsere Beckenbodengesundheit Der Beckenboden ist eine Körperregion, die zunehmend an Beachtung gewinnt. Jedoch sind es meist die Krankheiten und Schwächen des Beckenbodens, die benannt werden. Dabei ist es so lohnenswert, sich dem Beckenboden in seiner Gesundheit zuzuwenden und ihn genauer kennenzulernen, auch bevor er "schwächelt". Ist eine Veränderung eingetreten, besteht immer noch die Chance des gesundheitlichen Zugewinns. Es ist durchaus möglich, unangenehmen und das Lebensgefühl belastenden Umständen wie z.B. häufigem Harndrang, Inkontinenz, Hämorrhoiden, Schmerzen und einem unan-
genehmen Körpergefühl etwas entgegenzusetzen.

Wissenswertes zum Beckenboden
Der Beckenboden ist Muskulatur. Aktive Beckenbodenmuskulatur ist reaktionsfähig und flexibel. Neben ihrer stabilisierenden Aufgabe ist sie auch in ihren dynamischen Fähigkeiten gefordert (z.B. Öffnen und Schließen beim Toilettengang).
Die Beckenbodenmuskulatur ist eingebunden in die Funktion mehrerer Organsysteme und in andere muskuläre und bindegewebige Strukturen. Neben dem Nervensystem hat auch die hormonelle Situation eines Menschen Einfluss auf den Beckenboden, der ein sensibles und komplexes System aus mehreren Muskelschichten darstellt.
Gezieltes Beckenbodentraining fördert die Durchblutung, die Anpassungsfähigkeit, die Reaktionsfähigkeit und Belastbarkeit dieser Muskelregion. Der Beckenboden ist eingebunden in das Ganzkörpergeschehen, d.h., er funktioniert nicht isoliert. Das zu berücksichtigen und zu vermitteln ist für mich beim Beckenbodentraining von Bedeutung. Es geht mir darum, über die differenzierte Wahrnehmung des Beckenbodens und seine verbesserte Belastbarkeit und Reaktionsfähigkeit ein alltagstaugliches Training anzubieten.
Die Motivation zum persönlich fortgeführten Beckenbodentraining möchte ich durch Information wecken und vermitteln: WAS ist Wie zu tun, um ein gutes Körpergefühl zu bewahren oder es wiederherzustellen.
Ein stabiler und flexibel reagierender Beckenboden ist für Männer und für Frauen gleichermaßen von Bedeutung. Der Beckenboden vieler Männer leidet heutzutage unter dem bestehenden Bewegungsmangel oder anhaltend starker Belastung( z.B. schwere körperliche Arbeit, hinaus gezögerte Toilettengänge, Verstopfung). Auch Veränderungen der Aufrichtung und Haltung sind ungünstig.
Der Beckenboden der Frauen ist vielfältigeren Herausforderungen und Belastungen ausgesetzt, als der der Männer. Gerade für Frauen ist spürbar, dass ihr Kraftpotetial eng verbunden ist mit dem Spannungszustand ihres Beckenbodens.
Obwohl gerade in dieser Körperregion so direkt das Lieben, das Menstruieren, das Gebären und das Ausscheiden stattfindet, ist uns die für- und vorsorgliche Zuwendung zum Beckenboden weitestgehend fremd.Schon in jungen Jahren wäre dies- vor allem für Mädchen (mit Beginn der Menstruation) sinnvoll und stärkend.

Gute Gründe, mit dem Beckenbodentraining zu beginnen

Unser Beckenboden ist lebenslang und Tag und Nacht in Aktion. Er ist unterschiedlich stark belastet. Das Altern bringt unumgänglich Veränderungen mit sich- auch ďie des Beckens. Die gute und wahre Nachricht ist, dass man die Beckenbodenmuskulatur, genau wie jede andere auch, kräftigen und koordinativ schulen kann. Die mit einem geschwächten Beckenboden einhergehenden Erkrankungen (z.B. Senkungen, Blasenschwäche, Hämorrhoiden, Leistenbrüche, unkontrollierter Stuhlabgang) können häufig durch sinnvolle und regelmäßig durchgeführte Maßnahmen und einfache Übungen beeinflusst werden. Bei gezielter Vorgehensweise bestehen gute Aussichten! Und gute Aussichten können auch bedeuten, Verschlechterungen entgegenuwirken.
Sowohl bei Frauen als auch bei Männern führt bei chronischen Rückenschmerzen häufig ein Training, in das die Beckenbodenmuskulatur einbezogen ist, zur Veränderung. Effektives Beckenbodentraining ist immer auch koordiniertes Bauch- und Rückenmuskeltraining.
Es lohnt sich, sich für den Beckenboden (und nicht nur für seine Krankheiten) zu interressieren.

Warum Einzelbehandlungen ?
Einzelbehandlungen ermöglichen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Sensibilität sowie Behandlungsmaßnahmen, die die persönliche Lebenssituation berücksichtigen (z.B. bereits bestehende Erkrankungen, sitzende oder stehende berufliche Tätigkeit, zeitliches Limit zum eigenständigen Üben, beckenbodenentlastende und -anregende Maßnahmen im Alltag).

Einzelbehandlungen: 45,- € / 45 min.
Termine: nach Vereinbarung (auch an den Wochenenden)

Termine und Zeiten

- auf Anfrage / nach Vereinbarung

Kontakt & Anmeldung

Petra Reißner
Weskamsptr. 28
26121 Oldenburg
Tel.: 0151.64681187
E-Mail: petrareissner@yahoo.de
www.atem-beckenboden.de

Anrede: *
Vor-/Nachname: *
Straße/Nr.:
PLZ/Ort
Telefon/Mobil:
E-Mail: *
Nachricht: *
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *
* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.